fbpx
  • Wiens Jüdische Buchhandlung am Rabensteig
Aktuelles

Wiens Jüdische Buchhandlung am Rabensteig nun mit Infopoint

editor

Im Dezember vorigen Jahres eröffnete Dorothy Singer ihr neues Café Book Shop Singer am Rabensteig 3 in Wien. Diese Buchhandlung ist in Räumlichkeiten der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Wien neben dem Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) untergebracht. Die Kultusgemeinde hatte schon länger das Ansinnen gehabt, in den nach einer Renovierung des Gebäudes freistehenden Räumen einen Infopoint und ein Café unterzubringen. Die etwa 180 Quadratmeter große Fläche im Erdgeschoss Ecke Rabensteig/Seitenstettengasse wurde somit für die Nutzung als Buchhandlung und Café, aber auch als Kulturraum adaptiert. Bis 1825 hatte sich hier das Katzensteigtor befunden. Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden alte Mauerreste frei gelegt und in die Neugestaltung so integriert, dass sie sichtbar bleiben. Sie waren einst ein Teil der Stadtmauer gewesen.

Die Buchhandlung bietet wie schon wie früher, als sie im Jüdischen Museum in der Dorotheergasse ihren Standort hatte, Jüdisches vom Roman bis zum Sachbuch, zudem Zeitgeschichtliches und – mit dem VWI als Nachbar – auch Sozialwissenschaftliches.

Geplant ist zudem jede Menge Kulturprogramm – Platz ist im Shop für etwa 100 Personen.

Im koscher-milchigen Café laden gemütliche Sitzarrangements mit kleinen Tischen zum Kaffeetrinken und Plaudern sowie auch zum Schmökern ein. Öffnungszeiten sind Sonntag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 19 Uhr sowie freitags von 9 Uhr bis 14 Uhr.

Am Dienstag, dem 26. März, wurde der Infopoint „Jewish Vienna“ der IKG feierlich eröffnet. Dieser wird auch von Dorothy Singer geführt. Infomaterial zum jüdischen Wien für Touristen liegt auf, und künftig ist hier auch der Treffpunkt für Führungen durch den benachbarten Stadttempel. Wien ist um einen Ort bereichert worden, in dem alle am Judentum Interessierte nachlesen und fragen können, was sie schon immer wissen wollten.

Über den Autor