Projekte

Behindertenhilfe

editor

ALEH – Heim und Familie für behinderte junge Menschen in Israel

ALEH wurde 1982 von einer Gruppe von Eltern gegründet, die fest entschlossen waren, ihren schwer behinderten Kindern die bestmögliche Pflege und die besten Möglichkeiten zur Entwicklung ihrer Potentiale zu geben. Die Eltern mieteten zunächst eine Wohnung und warben eine Gruppe engagierter Freiwilliger an, die sie beim Erreichen ihrer Ziele unterstützen sollte. Diese innovative Vorgehensweise und das große Engagement der Eltern und Freiwilligen haben seitdem die Landschaft der rehabilitativen Pflege in Israel verändert. Gegenwärtig ist ALEH Israels größtes Netzwerk an Wohneinrichtungen für Kinder und junge Erwachsene mit schweren körperlichen und geistigen Behinderungen. Etwa 700 Betroffene im ganzen Land profitieren in vier Einrichtungen – in Jerusalem, Gedera, Bnei Brak und im Negev – von den besten medizinischen, pädagogischen und rehabilitativen Pflege- und Fördermöglichkeiten. Zusätzlich bietet ALEH jährlich mehr als 26.000 ambulante Termine für Kinder und Jugendliche mit leichteren Formen von Behinderungen.

Persönliche Beziehungen In den ALEH-Wohnheimen können junge Menschen fast so leben wie ihre nichtbehinderten Altersgenossen: Sie gehen zur Schule, sie nehmen an Programmen zur Berufsausbildung teil und erfreuen sich an Aktivitäten wie Schwimmen am Strand oder Ausflügen im ganzen Land. Integrationsprogramme mit Familien, Freiwilligen, Schulkindern und Soldaten der israelischen Armee unterstützen die Akzeptanz behinderter Menschen innerhalb der gesamten Gemeinschaft. Im Zentrum des Erfolges von ALEH steht die intensive persönliche Beziehung, die sich zwischen Betreuern und Betreuten entwickelt. Die 700 Mitarbeiter und 250 Freiwilligen bei ALEH bauen eine Verbindung zu den jungen Menschen auf, die das Niveau klinischer Pflege bei weitem übersteigt. ALEH ist Heim und Familie – 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr! Eine Folge davon ist, dass sich die Kinder und jungen Erwachsenen von ALEH weit über die Grenzen ihrer ursprünglichen Prognose hinaus entwickeln. Die großen Erfolge der Einrichtung beweisen immer wieder, dass in jedem Menschen ein Same der Hoffnung und Gaben liegen, um nicht nur kommunizieren und lernen zu können, sondern auch Freude an der Gemeinschaft, an Freundschaft und an der Liebe zu erleben.

ALEH-Jerusalem: Zum 50. Jahrestag der Wiedervereinigung Jerusalems unterstützte Christen an der Seite Israels finanziell den Erweiterungsbau des ALEH-Wohnheimes für behinderte junge Menschen in Jerusalem. Die Einweihung des neuen Wohnflügels erfolgte am 24. Mai 2017 – am Jerusalem-Tag. Bislang wohnten 82 junge Menschen in ALEH-Jerusalem. In dem neuen zweigeschossigen Anbau wurden weitere 24 Plätze für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen eingerichtet.

Damit auch diese die therapeutischen Möglichkeiten nutzen und die bestmögliche Pflege bekommen können, bitten wir Ihnen um eine großherzige Spende dafür.

 

 

Volontärarbeit:

Wenn auch Sie einen Volontärdienst bei ALEH machen möchten, kontaktieren Sie uns unter info@israelaktuell.at

Grundsätzlich ist in ALEH-Negev eine Mindesteinsatzzeit von einem Monat, in ALEH-Gedera von zehn Wochen und ALEH Jerusalem zwei Monaten festgesetzt. Unterkunft und Verpflegung werden gestellt.

Infos auch auf  https://aleh-israel.de/freiwilligendienst/