fbpx

Reisen

 

Lehr- und Begegnungssreisen nach Israel

Christen an der Seite Israels – Österreich organisiert seit vielen Jahren Lehr- und Begegnungsreisen nach Israel.

Das Ziel unserer Reisen ist, unser biblisches Verständnis vom Heilsplan Gottes und der Rolle, die das Land und das Volk Israel darin spielen, zu vertiefen. Auch wollen wir mehr über das moderne Israel von heute erfahren. Begegnungen mit jüdischen und arabischen Israelis, palästinensischen Christen und Drusen geben Einsicht in die Lebensweise verschiedener Bewohner des Landes. Wir planen auch Zeiten ein, in denen wir Gemeinschaft pflegen und das Erlebte verarbeiten können. Bibelimpulse, Lobpreis- und Gebetszeiten sind fester Bestandteil unserer Reisen.

Mehr Informationen erhalten Sie gerne, wenn Sie uns ein kurzes E-Mail an info@israelaktuell.at schicken.

 

Die nächste Reise nach Israel – und dieses Mal auch Jordanien – findet vom 25. Oktober bis 2. November 2020 statt. Eine kurze Vorankündigung finden Sie hier.

 

Lesen Sie den Bericht über unsere jüngste Reise: Eine Lehr- und Begegnungsreise für Frauen im März 2019.

 

Arbeitsreisen in die Ukraine

Jedes Jahr organisiert Christen an der Seite Israels Arbeitsreisen in die Ukraine. Es handelt sich um einwöchige Reisen, die jeweils von Samstag bis Samstag dauern. Zu Beginn der Woche verbringen die Teilnehmer einen Tag damit Essenspakete zu verpacken, welche an den darauffolgenden Tagen zu armen jüdischen Familien und  Holocaust-Überlebenden in verschiedenen Dörfern und Zentren gebracht werden. Dabei lernt man viel über die Geschichte des Landes, besucht alte Stettl und hat bewegende Begegnungen mit jüdischen Einwohnern.

Voedsel uitdelen aan Oekraïense Joden tijdens een werkreis naar Oekraïne.

 

Vom 22. bis 29. Juni 2019 besuchte eine Gruppe von fünf Österreichern, drei Deutschen und sechs Teilnehmern aus den Niederlanden Christen an der Seite Israels Ukraine, um an einem Arbeitseinsatz vor Ort teilzunehmen. Hier finden Sie Impressionen von dieser Reise!

 

Die nächste deutschsprachige Reise findet im Jahr 2020 statt; der Termin wird noch festgelegt. 

Leitung: Hans und Marie-Louise Weissenböck mit Koen Carlier und Team

Kosten für die gesamte Inlandsreise (Transport von und zum Flughafen, Fahrten im Land, alle Mahlzeiten, Snacks, Getränke, Übernachtungen): ca. € 400,-

Sprache: Deutsch

Die Reise läuft in etwa so ab:

Alle Teilnehmer buchen ihre Flüge selbst. (Bitte nach Absprache mit der Leitung, damit wir nach Möglichkeit alle zur selben Zeit ankommen).

Koen Carlier und sein Team holen die Teilnehmer in Kiev am Flughafen Borispol ab.

In Kiev besichtigen wir die Stadt und auch den Ort Babi Yar. Dort gedenken wir zusammen mit einem Zeitzeugen/Rabbiner.

Danach geht die Fahrt nach Vinnitsa, wo wir in einem netten und sauberen Hotel untergebracht werden (Einzelzimmer, Ehepaare im DZ).

Jeden Morgen werden wir vom Hotel abgeholt, um gemeinsam mit Koen und Team zu frühstücken. Wir beginnen jeden Tag mit Lobpreis, Gebet und einem Bibelwort.

Am Tag nach der Landung werden in einem Lagerraum in Vinnitsa an die 2.000 Essenspakete verpackt und auf Kleinlaster verladen. (Arbeitskleidung mitbringen!)

Von Vinnitsa aus fahren wir dann am nächsten Tag mit Kleinbussen durch die Stettl und Dörfer und zu jüdischen Begegnungsräumen/Synagogen um die Essenspakete zu verteilen. Es gibt geführte Spaziergänge durch Stettl und einen Besuch der ältesten Lehmsynagoge Europas.

Man lernt viel über die Geschichte des Landes und auch viele Menschen kennen. Es gibt Treffen mit Holocaustüberlebenden und jungen Ukrainern, die darauf warten Aliyah zu machen.

Sobald man im Land ist, braucht man sich um nichts mehr zu kümmern.

Das genaue Programm wird erst knapp vor dem Abflug bekannt gegeben, da es auf die aktuellen Bedürfnisse der Menschen in der Ukraine ausgerichtet wird.

Anmeldung und Infos unter:  info@israelaktuell.at

 

Machen Sie sich ein Bild einer derartige Arbeitsreise in die Ukraine! Hier finden Sie einen Video-Bericht über eine Reise im Jahr 2016:

Ukraine 2016 from Kurt Schlackl on Vimeo.